Andersen Bega-Schachschüler denken nervenstark in der Quadriga-Hochschule

Am 24. August 2019 fand in der Quadriga-Hochschule neben dem Außenministerium in Berlin-Mitte ein Jugendschnellschachturnier des S5-Cups statt, der von Vereinen entlang der S-Bahnlinie S5 ausgetragen wird. Beim Turnier von SC Rotation hatten die Jüngsten der Schachtalente der Andersen Grundschule Gelegenheit, in 15-Minuten-Schnellschachpartien über 7 Runden gegen Vereinsspieler in der Kategorie U8 anzutreten. Insgesamt trafen sich 70 Kinder und in der U8 waren 21 Starter im Einsatz.

Die Zwillinge Janne und Karlo und Esila schlugen sich dabei mit großer Motivation und kämpften gute Stellungen bis zur letzten Sekunde aus. Etliche Male waren ihre Bretter von erwachsenen und jugendlichen Zuschauern umringt. Man spürte förmlich die Spannung der taktisch brisanten Stellungen.

Janne hatte insgesamt die stärkste Gegnerschaft und errang mit 3 Punkte Platz 13, während sein Bruder Karlo einmal nervenstärker war und auf 4 Punkte somit Rang 7 kam. Mit der gleichen Punktezahl konnte Esila in dieser Gruppe am Ende einen Pokal als „bestes Mädchen“ erringen, da sie eine erfahrene Mitkonkurrentin in der letzten Runde besiegte.

Das Turnier zeigte, dass die Schulschachgruppe auch gegen die Vereinsspieler mithalten kann und stärkt das Vertrauen für die nächsten Einsätze. Der Dank gilt auch den Eltern, die sahen, wie viel Energie der Denksport freisetzt und welche Vorfreude auf die nächsten Turniere herrscht.